fbpx

echobell als mein wichtiger Begleiter

Kerstin Freisleben ist Kinesiologin, Gesundheitscoach, Mama und vor allem Mensch. Kerstin ist langjährige echobell Besitzerin und wendet diese auch bei ihren KlientInnen regelmäßig an. Ihre Erfahrungen möchte sie hier mit uns teilen.

Die echobell ist für mich ein ganz wertvoller Begleiter

Mir ist es wichtig, den Menschen in seiner Ganzheit zu sehen und ihn auf dem Weg in seine Gesundheit und zu mehr Wohlbefinden zu begleiten.

Nicht nur Symptome überpinseln, sondern an der Wurzel ansetzen – und das so natürlich wie möglich.

Dabei ist die echobell für mich ein ganz wertvoller Begleiter und Transformator in der täglichen Praxis geworden.

Das Interesse an Klängen und Frequenzen ist uns Menschen im Prinzip naturgegeben, daher war ich hochinteressiert, als mir eine liebe Kollegin ihre echobell basic leihweise fürs Wochenende mitgab. Schnell war klar, ich möchte diese Art der Harmonisierung nicht mehr missen und auch meinen KlientInnen anbieten.

„Nach zwei Jahren Anwendung haben sich tolle Veränderungen bei meinen KlientInnen eingestellt.“

Kerstin Freisleben

Ein besonderes Erlebnis war zum Beispiel, als eine junge Mutter nach einem Kaiserschnitt zu mir kam und große Probleme mit ihrer Narbe hatte, welche einfach nicht vollends verheilen wollte.

Ich habe ihr die echobell eine Woche mitgegeben. Bereits nach 3 Tagen spürte sie ein leichtes Jucken an der Stelle des Schnitts, welches sie als angenehm empfand, so als wollte die Energie wieder fließen.

Nach kurzer Zeit war nicht nur die Narbe ästhetischer, sondern auch die Schmerzen weg. Wir konnten mithilfe der echobell den Körper unterstützen, in die optimale Selbstheilung zu kommen.

„Nach drei Wochen mit der »heilsamen Glocke« war Philipp ausgeglichener und seine Prüfungsangst war um einiges besser geworden.“

Ich durfte Philipp (12 Jahre) begleiten, der sich in der Schule schlecht konzentrieren konnte und vor Prüfungen sehr aufgeregt war.

Nach drei Wochen mit der »heilsamen Glocke« berichtete mir seine Mutter, dass Philipp insgesamt ausgeglichener wirkte, mehr in seiner Mitte war und seine Prüfungsangst um einiges besser geworden war.

©Johannes Edinger Fotografie

Vor allem bei Kindern merke ich, dass  die echobell sehr schnell ihre Wirkung entfalten kann. Wahrscheinlich weil Kinder einfach noch eine bessere „Anbindung“ haben.

Ich freue mich von Herzen, dass ich mit der echobell einen Mehrwert für meine KlientInnen schaffen konnte und ich in die dankbaren und wertschätzenden Gesichter blicken darf.

Du hast selbst Lust es selbst auszuprobieren? Dann hol dir jetzt deine echobell:

Du willst mehr über Kerstin Freisleben und Ihre Praxis Freisleben erfahren, dann klicke hier.